Architektur und Tourismus im Allgäu und im Außerfern

Das Projekt Baukultur wurde erfolgreich im Dezember 2018 abgeschlossen. Raumplanung, Architektur und Landschaft in der Euregio Via Salina schärfen den Blick für Landschaft und Baukultur und geben Leitlinien für die Umsetzung von Bauprojekten heraus. Eine Sensibilisierung für eine harmonische, traditionelle Architektur wurde gefördert. Denn letzteres erwartet der Gast gleichermaßen wie der aufmerksame Einheimische.

    Evs 14: Raumplanung, Architektur und Landschaft in der Euregio Via Salina

    Die Projektbeteiligten in der Projektregion wollen ein gemeinsames Leitbild zur Verknüpfung von Raumplanung, Architektur und Tourismus entwickeln. Die Umsetzung beinhaltet:

    • Durchführung einer Onlineumfrage von Einheimischen und Gästen
    • vertiefende Experteninterviews
    • Durchführung eines Experten-Workshops
    • Aufbereitung der Projektergebnisse in einem Leitfaden und Abschlussveranstaltung

    Wie sich in zahlreichen Tourismusbefragungen im Allgäu und in Tirol immer wieder zeigt, ist es die einzigartige Landschaft im Kooperationsraum der Euregio Via Salina, die bei den Gästen das zentrale Buchungsmotiv darstellt. Die Baukultur wirkt prägend für eine Tourismusdestination und kann das Regionsimage im Positiven wie im Negativen massiv beeinflussen. 

    Das Projekt zielt darauf ab, das Bewusstsein für und das Wissen um einen sensiblen Umgang mit Landschaft und Baukultur im Rahmen von Planungen und Behördenverfahren zu stärken und durch gemeinsame Leitlinien eine bessere Berücksichtigung dieser Kulturgüter sicherzustellen. Die bewusste Wahrnehmung von Landschaft und der grenzüberschreitende Austausch hinsichtlich der Planungsinstrumente in Tirol, Vorarlberg und Bayern sind dabei von zentraler Bedeutung.

    Als Zielgruppe für dieses Projekt gelten Kommunalpolitiker, Stadt-/Orts- und Landschaftsplaner, Architekten, Touristiker und Behörden im Kooperationsraum.

    Die Umfrage für Einheimische und Gäste zu ihrer Wahrnehmung von Landschaft und Baukultur im Kooperationsraum ist abgeschlossen. Die Abschlussdokumentation des Projekts steht hier zum Download bereit.

    Leadpartner: Allgäu GmbH
    Projektpartner: Regionalentwicklung Außerfern / Reutte gestalten, architekturforum allgäu
    Förderprogramm: INTERREG V-A Programm Österreich – Bayern 2014-2020
    Projektabschluss: Dezember 2018

    Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) über das INTERREG-Programm Österreich-Bayern 2014-2020 gefördert.

    Abschlussdokumentation Baukultur

    PDF | 3.74 MB

    download